Worring Media Multimedia- & IT-Solutions – Webentwicklung und Webdesign aus Bad Salzuflen

Webdesign, Webentwicklung, Gestaltung

Webdesign - warum überhaupt eine Website?

Eine gute Website stellt ein optimales Werbe- und Mar­ke­tinginstrument dar. Kein anderes Medium ist weltweit abruf­bar und gibt dem Betrachter zu jeder Tages- und Nachtzeit die Möglichkeit, sich in aller Ruhe umfassend über Ihr Un­ternehmen, Ihre Produkte oder Ihre Dienst­leistungen zu informieren.

Schaffen Sie Vertrauen durch Transparenz!

Je mehr der Besucher über Ihr Unternehmen, Ihre Philo­so­phie, Ihr Team, Ihre Kompetenzen, Ihre Produkte und Ihre Dienstleistungen erfährt, desto eher weiß er, mit wem er es zu tun hat, und um so mehr wird er Vertrauen zu Ihrem Un­ternehmen entwickeln.

Hinterlassen Sie bei Ihren Besuchern einen bleibenden Ein­druck! Arbeiten Sie nicht verborgen im sprichwört­lichen „stillen Kämmerlein“ – zeigen Sie Ihrem Besucher, wer Sie sind und was Sie für ihn tun können! Umfassende Informa­tionen auf Ihrer Website steigern die Transparenz Ihres Unternehmens und transportieren eine große Portion Ver­trauen an die Öffentlichkeit. Stellen Sie z.B. Ihr Team mit Fotos der einzelnen Personen vor, damit Ihre Kunden „zu dem Namen ein Gesicht haben“.

Gerne unterstütze ich Sie bei der Erstellung Ihres infor­ma­tiven und werbewirksamen Internetauftrittes. Bei der Kon­zeptionierung und Realisierung des Webdesign ver­suche ich, mich in die Lage Ihres Besuchers / potentiellen Kun­den zu versetzen. Wenn ich eine entsprechende Dienst­leistung oder ein entsprechendes Produkt im Internet su­chen würde – was würde mich besonders interessieren und was würde meine Entscheidung für oder gegen Sie beeinflussen?

Die sieben Grundpfeiler des Webdesign

Webdesign umfasst bei weitem nicht nur die ansprechende grafische Gestaltung eines Internetauftritts, sondern auch die fürs Webdesign enorm wichtige Usability, also die „Bedienbarkeit“ bzw. „Benutzerfreundlichkeit“.

Daraus ergeben sich die sieben Grundpfeiler einer guten Internet-Präsenz:
  • Übersichtlichkeit
    Der Besucher sollte sich möglichst auf Anhieb auf den Seiten zurechtfinden können. Dies setzt beim Webde­sign eine klare und möglichst intuitive Struktur bzw. Gliede­rung der Inhalte sowie der Seitennavigation voraus.
  • Verständlichkeit
    Die Texte einer Website sollten klar und verständlich, frei von Rechtschreib- und Grammatikfehlern sowie mit aus­sagekräftigen Abbildungen visualisiert sein.

    Ebenso müssen bestimmte Begriffe klar und eindeutig definiert werden und dürfen den Benutzer nicht unnötig verwirren. Als häufiger Fehler wird beispielsweise für das Anlegen eines neuen Benutzerkontos für einen passwort­geschützten Bereich oft der Begriff „Anmelden“ verwen­det, der jedoch sowohl „Registrierung“ (der Be­nutzer hat noch keine Zugangsdaten) als auch „Login“ (der Benutzer hat bereits Zugangsdaten) bedeuten könnte. Auch Feh­lermeldungen sollten aussagekräftig formuliert werden - „Es ist ein Fehler aufgetreten“ ist wenig hilfreich.
  • Gestaltung
    Der erste Eindruck spielt immer eine wichtige Rolle. Des­halb gehört zu einer guten Website eine anspre­chende Gestaltung, die mit Layout und Farbschema die Über­sichtlichkeit unterstützt. Der Begriff des Webdesign wir häufig nur mit diesem Punkt in Ver­bindung ge­bracht.
  • Konsistenz / Einheitlichkeit
    Ob bei Layout, Bedienung, Begriffen oder Farben – Kon­sistenz bzw. Einheitlichkeit ist ein elementarer Bestand­teil aller Bereiche des Webdesign und der Webentwick­lung.

    Der Benutzer soll nicht durch unerwartetes Verhalten verwirrt oder überrascht werden – zum Beispiel ist es verwirrend und unerwartet, wenn ein Menüpunkt einer Hauptnavigationsleiste beim Anklicken plötzlich ein neues Browserfenster öffnet, während ein Klick auf die anderen Menüpunkte die neue Seite jeweils im aktuel­len Fenster anzeigt. Ebenso sollten z.B. Links immer einheitlich dar­gestellt werden - nicht auf einer Seite blau und unter­strichen, auf der nächsten orange und ohne Unterstrei­chung. Weiterhin sollten bestimmte Be­griffe konsistent verwendet werden, wie z.B. die bereits erwähnte, oft zu findende Uneinheitlichkeit von „Regis­trieren“, „Login“ und „Anmelden“.
  • Aktualität
    Lassen Sie Ihre Internet-Präsenz nicht veralten und bie­ten Sie Ihren Besuchern stets aktuelle Informa­tionen. Im Rahmen der Webentwicklung biete ich Ihnen neben dem puren Webdesign auf Ihre Wünsche und Anforde­rungen maßgeschneiderte Content-Management-Kom­ponenten z.B. zum Pflegen Ihrer aktuellen Angebote, Termine oder Neuigkeiten.
  • Kompatibilität
    Eine Website oder Webanwendung sollte von möglichst jedem Besucher/Benutzer ohne Einschränkungen be­trachtet und verwendet werden können – unabhängig von Betriebssystem, Browser oder bestimmten Einstel­lungen.

    Im Rahmen der Cross-Browser-Kompatibilit√§t wird durch ausgiebige Tests sichergestellt, dass die Website bzw. die Anwendung in allen gängigen Browsern (z.B. Internet Explorer, Firefox, Safari oder Opera) und de­ren unterschiedlichen Versionen gleich aussieht und funktio­niert. Ebenso wichtig ist dabei die Rücksicht­nahme auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen sowie evtl. deak­tivierte JavaScript-Funktionalität. Grundsätzlich muss darauf geachtet werden, dass wenn eben möglich alle Inhalte auch mit abgeschal­tetem JavaScript zugänglich bleiben und der Be­nutzer deutlich und ausführlich darauf hingewiesen wird, wenn eine bestimmte Funktionalität auf JavaScript oder ähnliches angewiesen ist. Vielleicht wäre gerade jener Besucher, der sich darüber ärgert, dass etwas nicht funktioniert, er nicht erfährt wieso und die Seite wieder verlässt, ein guter Kunde geworden?

    Ebenfalls wichtig ist ein möglichst geringes Daten­auf­kom­men (z.B. bei Grafiken) um möglichst kurze Lade­zeiten zu erreichen – auch heutzutage verfügt noch nicht jeder Besucher einer Website über einen breit­bandigen DSL-Anschluss.
  • Marketing / Suchmaschinenoptimierung
    Was nützen die beste Website und das schönste Web­design, wenn kaum jemand die Seite kennt und sie in den gängigen Suchmaschinen nicht gefunden wird?

    In jedem meiner Angebote ist eine grundlegende Suchmaschinenoptimierung auf bestimmte Stich­wörter enthalten. Auch beim Thema Suchmaschinen­marketing (z.B. Google AdWords) stehe ich Ihnen
    gerne beratend zur Seite.
Webdesign Nicht immer lassen sich alle diese Punkte perfekt mitein­an­der kombinieren. Beispielsweise spielen die Texte bei der Suchmaschinenoptimierung eine große Rolle – sie sollten eine bestimmte Anzahl von Schlüsselbegriffen an bestimm­ten Positionen enthalten. Allerdings sollen die Texte auch verständlich und gut lesbar bleiben - sie dürfen also nicht „ohne Rücksicht auf Verluste“ mit Schlüsselbegriffen ge­spickt werden.

Ein anderes Beispiel ist eine „Grafik-Navigation“: In einer Navigation mit Grafiktext (also Text in Bildern) kann jede beliebige Schriftart verwendet werden, was ansonsten aus Kompatibilitätsgründen nicht ohne Weiteres möglich ist. Zudem kann die Schrift antialiased dargestellt werden, was meist wesentlich eleganter wirkt als herkömmlicher von Browsern angezeigter Text. Jedoch ist eine solche Grafik-Navigation für Suchmaschinen alles andere als vorteilhaft – sie können den Text in der Grafik nicht lesen, und auf Text in Links achten die Suchmaschinen-Robots ganz besonders.

Mein Ziel beim Webdesign ist grundsätzlich ein gesunder Kompromiss aus allen genannten Punkten. Dies gilt so­wohl für eine einfache, statische Webseite als auch für eine kom­plexe, dynamische Webanwendung (Webentwicklung).

Webdesign-Leistungen im Detail

Von der Konzeptionierung über die Realisierung und aus­giebige Tests bis zum Launch – gerne kümmere ich mich beim Webdesign um jedes Detail Ihrer Internet- Präsenz.

Webdesign HTML Grundsätzlich umfasst jedes Webdesign-Projekt folgende Leistungen:
  • ausführliche Beratung im Vorfeld
  • Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für eine individu­elle, 100% auf Ihre Wünsche und Anforderungen abge­stimmte Lösung
  • Entwicklung eines möglichst optimalen Kompromisses zwischen ansprechender grafischer Gestaltung und Usability
  • Erstellung eines Pflichtenheftes und Abgabe eines ver­bindlichen Pauschalpreises für das gesamte Projekt
  • Entwicklung/Realisierung (immer auch im Hinblick auf später evtl. zu implementierende Erweiterungen) mit folgenden Eigenschaften:
    • grundlegende Suchmaschinenoptimierung
    • möglichst hohe Kompatibilität zu Browsern und an­deren Technologien (z.B. Bildschirmauflösungen). Möglichst jeder Besucher/Benutzer soll den Inhalt betrachten bzw. die Funktionalitäten nutzen können – nach Möglichkeit auch mit deaktivierter JavaScript- Funktionalität und fehlendem oder veraltetem Flash-Plugin.
    • ausgiebige Tests in folgenden Browsern:
      • Internet Explorer 6, 7, 8 und 9
      • Mozilla Firefox 2, 3.0, 3.6 und 4.0
      • Apple Safari 3 und 4
      • Opera 9.2, 9.64, 10 und 11
      Auf Wunsch auch ältere/andere Browser.
    • möglichst geringes Datenaufkommen für möglichst kurze Lade- und Reaktionszeiten
  • schnellstmögliche Fertigstellung – bei mir werden Sie nicht auf die sprichwörtliche „lange Bank“ geschoben

Webdesign Erfolg Zur Gestaltung gehört immer auch die Suche nach aus­sage­kräftigen und thematisch passenden Bildern in diver­sen Bildagenturen. Im Rahmen des Webdesign erstelle ich auch selbst Fotos, z.B. von Ihrem Firmengebäude (siehe auch Galerie). Ebenso verfasse ich auf Wunsch aus­sagekräftige und suchmaschinenfreund­liche Texte und kümmere mich um das Hosting Ihrer Internetpräsenz (incl. Domain-Registrierung, E-Mail- Adressen etc.).

Sprechen Sie mich an!  Kontakt

Content-Management

Content-Management („Inhalts-Verwaltung“) bezeichnet als Bestandteil der Webentwicklung die Möglichkeit, In­halte von Websites im Internet direkt im Browser über eine administrative Oberfläche (auch „Backend“ genannt) mit entsprechenden Bedienelementen ändern zu können.

So können beispielsweise Texte, Bilder oder Produktange­bote auf einer Website hinzugefügt, aktualisiert oder ent­fernt werden. Die Bedienung gestaltet sich in der Regel ähnlich wie in einem Textverarbeitungsprogramm – Kenntnisse über die zugrundeliegenden Web-Techniken sind meist nicht nötig.

Content-Management wird über eine serverseitige Pro­grammiersprache und ein angeschlossenes Datenbank­system realisiert. Mit z.B. Typo3, Joomla oder Wordpress existieren auch fertige, freie Content-Management-Sys­teme (CMS).

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Content-Management (externer Link).

Fenster schließen
JavaScript

JavaScript (nicht zu verwechseln mit Java) ist eine Pro­grammiersprache für Browser und ein integraler Bestand­teil von Webentwicklung und Webdesign. Sie ermöglicht auf Websites diverse Funktionalitäten, die mit reinem HTML nicht möglich sind.

Erfahren Sie mehr über JavaScript im Blog.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu JavaScript (externer Link).

Fenster schließen
Flash

Flash (ehemals „Macromedia Flash“, mittlerweile „Adobe Flash“) war ursprünglich eine Art Zeichen- bzw. Anima­tionsprogramm für Animationen auf Websites. Mittlerweile ist Flash eine multimediale Plattform für Animationen, Audio und Video im Internet. Für die Video-Wiedergabe auf Websites ist Flash der Quasi-Standard – viele große Video-Portale wie z.B. YouTube verwenden Flash.

Zur Wiedergabe von Flash-Inhalten sind das Flash-Plugin bzw. der Flash-Player erforderlich, die für jeden populären Browser angeboten werden.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Flash (externer Link).

Fenster schließen
Hosting

Webhosting (von engl. „host“ = Gastgeber) bezeichnet die Bereitstellung von Speicherplatz auf einem Webserver, der permanent über das Internet zu erreichen ist.

Meist gehört zu einem Webhosting-Paket auch eine Do­main, also eine Internet-Adresse wie www.mein-unterneh­men.de, über die die Website weltweit erreichbar ist.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Webhosting (externer Link).

Fenster schließen
Usability

Der Begriff „Usability“ bezeichnet die Bedienbarkeit/ Benutzbarkeit eines Produkts. Im Zusammenhang mit Webdesign, Webentwicklung, Websites und Webanwen­dungen muss für eine gute Usability unter anderem auf Übersichtlichkeit und möglichst intuitiv bedienbare Komponenten geachtet werden.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Usability (externer Link).

Fenster schließen
Suchmaschinenoptimierung

Bei einer Suchmaschinenoptimierung werden für bestimm- te Schlüsselbegriffe („Keywords“) möglichst hohe Positio­nen in den Suchergebnislisten der großen Suchmaschinen angestrebt.

Hierbei wird zwischen „OnPage“- und „OffPage“-Optimie­rung unterschieden: Die OnPage-Optimierung betrifft die Seite selbst; bei der OffPage-Optimierung geht es um ex­terne Faktoren, z.B. Hyperlinks von anderen Seiten.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Suchmaschinenoptimierung (externer Link).

Fenster schließen
Cross-Browser-Kompatibilität

Der Begriff Cross-Browser-Kompatibilität oder Cross- Browser-Optimierung bezeichnet bei Webdesign und Webentwicklung die Anpassung einer Website oder Webanwendung auf verschiedene Browser.

Trotz Standardisierungen können zwischen den verschie­denen Browsern diverse Unterschiede bei Darstellung und Funktionalität einer Website oder Webanwendung auftre­ten. Durch eine Cross-Browser-Optimierung wird dafür gesorgt, dass eine Seite oder Anwendung im Microsoft In­ternet Explorer, im Firefox, in Google Chrome und im Apple Safari sowie deren unterschiedlichen Versionen identisch aussieht und funktioniert.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zur Cross-Browser-Kompatibilität (externer Link).

Fenster schließen
Antialiasing

Aliasing bezeichnet die Bildung von Treppen bzw. Kanten in Pixelgrafiken. Der Vorgang der Glättung dieser Kanten wird als Kantenglättung oder Antialiasing bezeichnet. Hier­bei werden an den Kanten – grob gesagt – Pixel hinzuge­fügt um einen weicheren Übergang herzustellen.

Aliasing Antialiasing
mit Antialiasing
ohne Antialiasing


Vergrößerte Ansicht:
Aliasing Antialiasing 02

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Antialiasing (externer Link).

Fenster schließen
Robots

Als „Robot“, „Bot“ oder „Spider“ werden die automatisch laufenden Suchprogramme der Suchmaschinen bezeich­net. Diese Programme durchsuchen Websites im Internet und speichern Teile des Inhalts in einer Datenbank, die der Suchmaschinen-Benutzer später durchsuchen kann.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Robots (externer Link).

Fenster schließen
Launch

Als „Launch“ (engl. „Abschuss“, „Abwurf“, „Markteinfüh- rung“) wird im Bezug auf Webdesign und Webentwicklung die Veröffentlichung einer Website oder Anwendung im Internet bezeichnet.

Fenster schließen
Domain

Eine Domain (engl. für „Domäne“ „Bezirk“, „Herrschafts- bereich“) bezeichnet in der Informations- und Netzwerk­technik einen Bereich innerhalb eines Netzwerks.

Umgangssprachlich wird auch der Name bzw. die Adresse einer Domain (oft einer Website, z.B. www.ihr-unterneh­men.de) als Domain bezeichnet – streng genommen müs­ste man hier zwischen „Domain“ und „Domain-Name“ un- terscheiden.

Weitere Informationen finden Sie im Wikipedia-Artikel zu Domain (externer Link).

Fenster schließen